Investieren in Bioenergie

Bioenergie

 Der Klimawandel als Folge der intensiven Nutzung fossiler Brennstoffe wie Öl, Gas und Kohle ist nicht mehr zu leugnen. Dürreperioden, massive Überschwemmungen und andere negative Auswirkungen zeigen sich immer häufiger.

Wissenschaftler fordern deshalb ein Umdenken hin zur nachhaltigen Energiegewinnung wie z.B. Holzverfeuerung und Photovoltaik.

Deutschland ist das waldreichste Land Europas. Etwa ein Drittel der deutschen Landesfläche - 11,1 Millionen Hektar - ist bewaldet. Dank einer seit langem nachhaltigen Forstwirtschaft liefern Nutzwälder den nachwachsenden Rohstoff Holz in großen Mengen.

 Die Nutzung von Holz als Energieträger ist mittlerweile vielfältig

  • Stromerzeugung
  • Wärmeerzeugung
  • Holzprodukte (hochwertige Scheitholz, Holzbriketts, Holzhackschnitzel und Holzpellets)

Bei Marktveränderungen kann die Erzeugung der drei "Produkte" flexibel ausgerichtet werden.